MMag. Cornelia Schallhart

MMag. Cornelia Schallhart–  Betriebswirtin

–  Zertifizierte Arbeitspsychologin (BÖP)

–  Klinische und Gesundheitspsychologin

–  Systemische Psychotherapeutin

–  Eingetragene Mediatorin

 

 


Mehr als 10 Jahren Erfahrung in Beratung, Prozessoptimierungen und Veränderungs-prozessen sowie als Coach, Trainerin und Projektleiterin internationaler Projekte

Als Betriebswirtin und Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologin ist Cornelia Schallhart erfahren und erfolgreich in der Arbeit mit Führungskräften, Top Executives und High Potentials. Sie entwickelt zum Beispiel maßgeschneiderte Instrumente zur Personal- und Führungskräfteentwicklung – und implementiert sie dann auch. Sie ist als Unternehmensberaterin außerdem Expertin für Projektstrukturierung, -coaching und Supervision und gilt als ausgesprochen konzeptstark. Was bei der Entwicklung von Maßnahmen im Bereich Personal und Führung ebenso eine große Rolle spielt wie bei der Steuerung komplexer Veränderungsprozesse oder bei der Entwicklung von Konzernstrategien.

Zu ihren Spezialbereichen gehören: die Potenzialentwicklung, Leadership Transition und das Coaching bei beruflichen Veränderungen, Übergängen, Neuorientierungen.

Nach dem Studium der Handelswissenschaften an der WU Wien steigt Cornelia Schallhart zunächst als Beraterin für Personalsoftware ein. Später etabliert sie sich als SAP Spezialistin im Projekt- und Prozessmanagement im Industriebereich mit internationalen Projekten von Italien bis Japan.  Schließlich wird sie zur Finance and Administration Managerin und Geschäftsführerin in einem Großkonzern. Nach einer 10-jährigen Karriere in der Privatwirtschaft folgt der Einstieg in die Psychologie mit dem Abschluss des Psychologiestudiums, der Zertifizierung als Arbeitspsychologin und schließlich als systemische Psychotherapeutin. 2013 gründete sie gemeinsam mit Mag. Bernhard Mair das Institut für Arbeitspsychologie in Telfs.

Cornelia Schallhart ist studierte Handelswissenschaftlerin und Psychologie mit Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie. Sie ist systemische Psychotherapeutin und eingetragene Mediatorin. Außerdem coacht sie Einzelpersonen und leitet therapeutische Gruppen, führt Achtsamkeitstrainings durch und eruiert anhand psychologischer Tests die Fähigkeiten und Stärken von jugendlichen und erwachsenen Menschen, Teams bzw. für die Personalauswahl. Weiterbildungen in Aufstellungsarbeit, Zielarbeit mit Imagination und Trance sowie Hypnotherapie, aber auch für MitarbeiterInnenbefragungen und in speziellen Testverfahren ergänzen laufend Ihre Ausbildung.

Als systemische Psychotherapeutin ist sie spezialisiert auf alle Themen aus dem Arbeitsbereich, auf die Arbeit mit Suchtkranken und alle anderen Symptome, die auch Arbeitstätige betreffen, beginnend mit Angst und Burnout, Depressionen bis hin zu Zwängen. Sie arbeitet im Einzelkontext und in Gruppen mit Jugendlichen, Erwachsenen und Älteren. Über die Therapie von Älteren erscheint hat sie in dem Buch: „Systemische Therapie mit Älteren“ einen Beitrag veröffentlicht.