Supervision

Das Miteinander gestalten

Supervision ist ein Instrument, das sowohl im Einzelkontakt als auch im Team oder in der Gruppe die Möglichkeit bietet berufsbedingte Situationen oder Fälle zu überdenken, Prozesse im Team, der Gruppe, der Organisation zu besprechen oder schwierige Bedingungen im Umgang mit Klienten, Kunden und Kollegen zu klären.

Die Supervision ist ein Prozess, der dazu dienen soll, mehr Klarheit zu schaffen und eine (er)weiter(t)e Perspektive zu gewinnen auf oft schon festgefahrene Abläufe.

Supervision richtet sich an:

–          Einzelpersonen

aus Wirtschaft, dem sozialen Bereich oder auch allen anderen Systemen, die Situationen aus ihrem täglichen (Berufs-)Leben im Austausch mit der Supervisorin betrachten und überdenken wollen. Hierbei kann es um private wie auch berufliche Herausforderungen gehen die den Umgang mit Klienten, Kollegen, Mitarbeitern, Teams oder Aufgaben umfassen.

 

–          Teams

aus der Wirtschaft, dem sozialen Bereich oder allen anderen Systemen, die bereit sind, Anforderungen an das Team, die von außen oder von innen auf das Team zukommen, zu reflektieren und die bereit sind, gemeinsam Lösungen anzudenken. Natürlich macht diese Art der gemeinsamen Reflektion auch für Projektteams Sinn, aber auch für Teams, die gemeinsame Ziele in ihrer Freizeit verfolgen und sich in Vereinen zusammengefunden haben.

 

–          Gruppen

die sich kennen aus einem privaten oder einem beruflichen Kontext, aber auch solche, die sich mit Gleichgesinnten austauschen wollen, die sich nicht kennen, mit Menschen aus demselben Beruf, um Themen aus einem bestimmten Bereich / Gebiet / Feld zu besprechen, wie etwa Lehrer aus verschiedenen Schulen, Mitarbeiter derselben Branche, aber aus unterschiedlichen Firmen, mit der Absicht, voneinander zu lernen und durch die objektive Betrachtung jener, die mit ähnlichen Herausforderungen konfrontiert sind, mehr Handlungsspielraum zu gewinnen.

 

–          Personalentwickler, Qualitätssicherer, Trainer, Lehrer, …

also all jene, die mit Menschen zu tun haben und ihre Arbeit ab und zu überdenken wollen.